Bewusste und unbewusste Wahrnehmung


Reize, die im Fokus der Aufmerksamkeit stehen, nehmen wir normalerweise bewusst wahr, können über sie auch verbalisierte Angaben machen und uns später unter Umständen an sie erinnern. Dieses phänomenale Bewusstsein über Reize kann jedoch experimentell manipuliert werden. In der Regel werden dazu Maskierungstechniken angewandt, bei denen vor und/oder nach einem sehr kurz dargebotenen Zielreiz ein anderer Stimulus, die Maske, präsentiert wird. Wenn allein präsentiert, bleibt der Zielreiz bewusst, in Verbindung mit der Maske bleibt er jedoch unbewusst. Diese Technik erlaubt den Einfluss von bewusst und unbewusst wahrgenommenen Reizen auf kognitive Prozesse bzw. Verhaltensleistungen zu bestimmen und kann so die Rolle des phänomenalen Bewusstseins bei der Informationsverarbeitung klären helfen.


http://www.blockheizkraftwerk-infos.de/, Infos zu alternativen Generatoren
Tipps zu Risikoversicherungen auf http://www.risikolebensversicherung-ohne-gesundheitspruefung.de/.